Repräsentationsschluss


Repräsentationsschluss
indirekter Schluss; in der Statistik der Schluss von einem Befund aus einer  Zufallsstichprobe auf die zugehörige  Grundgesamtheit. Der R. ist die Grundlage der Schätzverfahren ( Intervallschätzung,  Punktschätzung) und  statistischen Testverfahren der Inferenzstatistik.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Repräsentationsschluss — Re|prä|sen|ta|ti|ons|schluss, der (Statistik): Verfahren, bei dem nach den Regeln der Wahrscheinlichkeitsrechnung auf Grundlage von Stichproben in einem bestimmten Bereich bestimmte Aussagen über den gesamten Bereich gemacht werden …   Universal-Lexikon

  • Repräsentationsschluss — Re|prä|sen|ta|ti|ons|schluss (Statistik bei Schätzungen angewandtes Schlussverfahren) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • indirekter Schluss — ⇡ Repräsentationsschluss …   Lexikon der Economics


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.